Kompetenzen

Der Klinische Ethik-Pool kann sich selbst berufen oder für alle Fragen zu Werten oder ethischen Elementen zu einer bestimmten Situation oder zu einem Problem von allgemeinem Interesse befragt werden. In diesem Fall gibt der Klinische Ethik-Pool eine Empfehlung heraus, die in anonymisierter Form veröffentlicht werden kann. Der Daten-Schutz der Heim-Bewohner ist in jedem Fall gewährleistet.

 

Eine Interpellation in Bezug auf eine bestimmte Situation muss innerhalb von maximal 3 Jahren eingereicht werden.

Eine Interpellation kann nicht anonym sein. Die Mitglieder des Klinischen Ethik-Pools unterliegen jedoch der strengsten Vertraulichkeit der Debatten sowie aller Informationen, die ihnen bekannt werden.

Der Klinische Ethik-Pool ist nicht kompetent um:

● die Prüfung von Nachforschungsprotokollen zu unternehmen;

● die Qualität der verabreichten Behandlung zu beurteilen;

● Kommunikationsprobleme zu lösen;

● sich in Personalfragen zu positionieren;

● eine Rechtsberatung zu ersetzen.

Der Klinische Ethik-Pool wird nicht Stellung nehmen, wenn Fakten Gegenstand von Zivil-, Straf- oder Verwaltungsverfahren sind.

 

Pflichtenfeht des klinischen Ethik-Pools

 

Reglement (Übersetzung in Vorbereitung)

 

 

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise lesen ok